Neue Horizonte eröffnen 1/3
Beianander sei! 2/3
Kirche entdecken 3/3
  1. Jugendwallfahrt auf den Bogenberg 2016

Jugendwallfahrt auf den Bogenberg 2016

Knockin' on Heaven's Door

Jugendstelle Straubing

Die Jugendwallfahrt auf den Bogenberg 2016 zum Thema "Knockin' on Heaven's Door" bei strahlendem Sonnenschein war ein voller Erfolg! Zahlreiche Besucher kamen von nah und fern und feierten gemeinsam den Gottesdienst.

"Klopf, klopf, klopf... Himmel... Erde... Wolken... Sonne... Licht... Hölle... Tod... Ewigkeit... Engel... oben... Geborgenheit... Zelt... Vollendung... Ziel... Paradies... Schönheit... Vorfreude... Glaube... weit weg... Staunen... Unendlichkeit... Zukunft... Ungewissheit... Liebe... Klopf, klopf, klopf"

Knockin' on Heavens's Door!

Mit diesen nachdenklichen Impulsen wurde der Gottesdienst zur Jugendwallfahrt auf den Bogenberg 2016 eröffnet, passend zum diesjährigen Motto "Knockin' on Heavens's Door", das sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung zog.

Scharenweise waren Menschen jeden Alters zur Jugendwallfahrt auf den Bogenberg erschienen, viele davon zu Fuß oder mit dem Rad. Sie alle feierten gemeinsam in der randvollen Wallfahrtskirche den Gottesdienst. Hauptzelebrant und Prediger war Neupriester Pater Felix Biebl vom Prämonstratenserorden Windberg, welcher erst kürzlich zum Priester geweiht wurde.

Himmelswünsche an der Pforte

Was ist das eigentlich, Himmel? Diese Frage stellte er sich und den Mitfeierenden. "Gott ist nicht egal, was auf der Erde so abgeht", sagte Felix Biebl in seiner Predigt. Daher ist es wichtig, im Hier und Jetzt bodenständig zu leben und doch nicht zu vergessen, seine Augen und sein Herz immer wieder zum Himmel zu richten und den Glauben an Gott und das Vertrauen auf seinen Segen dabei nicht zu verlieren.

Und um dieses Klopfen an die Himmelstüre mit den Wünschen und Bitten jedes Einzelnen zu verdeutlichen, forderte Pater Felix Biebl die anwesenden Menschen auf, ihre eigenen Gedanken dazu auf Klebezettel zu schreiben und an die Heilige Pforte zu heften.

Die Kollekte des Gottesdienstes wird gespendet an die beiden sozialen Projekte "Perspektive Senegal" und "Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut".

Für die musikalische Gestaltung sorgte die Schulband des Ursulinengymnasiums Straubing.

Gemeinsam den Abend ausklingen lassen

Nach dem besinnlichen Teil der Jugendwallfahrt wurden die von nah und fern angereisten Besucher herzlich eingeladen zum gemütlichen Beisammensein im Klosterinnenhof. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Stände von verschiedenen Jugendgruppen. Für Spiel und Spaß hatte die Berufungspastoral Regensburg gesorgt. Wer verschiedenen kirchlichen Berufen die richtigen Aufgaben zuordnen konnte, verdiente sich eine Segwayfahrt durch den aufgebauten Parcour. Wissenswertes konnte man im Museum erfahren, dass den ganzen Abend kostenlos zu besichtigen war. Dabei gab es das Angebot, Fotos in historischer Kleidung zu machen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe "Zworaloa".

Die Organisatoren der Jugendwallfahrt, der Club 2016, welcher sich aus Mitgliedern der KLJB, dem BDKJ, Kreisjugendseelsorger Reinhard Röhrner, Jugendbildungsstättenleiter von Windberg P. Felix Biebl und den kirchlichen Jugendreferentinnen der Katholischen Jugendstelle Straubing Evelyn Priglmeier und Veronika Ecker, zusammensetzt, freuten sich über die zahlreiche Beteiligung und danken allen fleißigen Helferinnen und Helfern.