Neue Horizonte eröffnen 1/3
Beianander sei! 2/3
Kirche entdecken 3/3
  1. Gruppenleiterausbildung startet in Windberg

Gruppenleiterausbildung startet in Windberg

Tolle Leute, gute Stimmung und viele neue Ideen

Jugendstelle Straubing

Am vergangenen Wochenende fand der erste Teil der Gruppenleiterausblidung 2016 in Windberg statt.

33 junge, engagierte Leute aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus kamen an die Jugendbildungsstätte Windberg, um sich zu Gruppenleitern ausbilden zu lassen oder ihr vorhandenes Wissen aufzufrischen.

Mit Spaß und Wissen zum Gruppenleiter

Michaela Zwerger, Jugendbildungsreferentin an der Katholischen Jugendstelle Straubing und Nadine Böhme, Schulungsteamerin bei der J-GCL in Regensburg begrüßten die Teilnehmer und stellten den Ablauf für die kommenden drei Tage vor.
Viel stand auf dem Programm: So unter anderem die eigene Motivation der Teilnehmer, was einen Gruppenleiter ausmacht, Gruppenrollen und Gruppenprozesse, das Thema Aufsichtspflicht und natürlich jede Menge neue Anregungen für die Arbeit vor Ort.

Die Teilnehmer planten in kleinen Teams eine Gruppenstunde und stellten ihre Ideen anschließend in der Großgruppe vor.  Großes Highlight war ein gemeinsamer Spieleabend. Dabei konnten die Teilnehmer nicht nur neue Methoden, Übungen und Spiele voneinander lernen, sondern sie auch gleich selbst ausprobieren. Außerdem konnten die Jugendlichen in geschütztem Rahmen testen, wie es ist Spiele auch vor einer weniger bekannten Gruppe anzuleiten.

Warum braucht man als Gruppenleiter überhaupt eine Ausbildung?

Ehrenamtliche Gruppenleiter übernehmen in den Pfarreien und Jugendverbänden wichtige Aufgaben. Sie beteiligen sich aktiv am Leben vor Ort und gestalten die Jugendarbeit nach ihren Vorstellungen mit. Dazu bekommen sie alle nötigen Grundlagen vermittelt und können sich in der Ausbildungsreihe ausprobieren und lernen. Also egal ob du regelmäßig Gruppenstunden abhältst oder nur hin und wieder ein wenig bei deiner Gruppe vor Ort aushilfst, es ist superwichtig sich auszubilden. Dann weißt du genau, was du machen kannst und worauf du achten musst. Eine Gruppenleiterausblidung soll also vor allem die Gruppenleiter vor Ort stärken und ihnen Sicherheit bei ihrer wichtigen Aufgabe vermitteln. Die Ausbildung erfolgt nach Juleica – Standard, der festlegt, welche Inhalte den jungen Leuten vermittelt werden sollen. Dazu werden die Teilnehmer an zwei Wochenenden geschult und haben die Möglichkeit an einem Erste Hilfe Kurs teilzunehmen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können die Jugendleiter eine Juleica (Jugendleiterkarte) beantragen, mit der es z.B. eine Ermäßigung auf die Wertschecks für das jugendTAXI und weitere Vergünstigungen im Landkreis Straubing gibt.